Leben mit Beeinträchtigungen – Was heisst Existenzwert?

Leben mit Beeinträchtigungen

Was heisst Existenzwert?

Behindertenfürsorge, Bern, 17. 10. 2008

 

Weder Herkunfts- noch Zeitbedingungen können gewählt werden. Die Erfüllung der Grundbedürfnisse und die Entfaltung der individuellen Fähigkeiten, damit die Erfahrung des persönlichen Wertes stehen ständig in Frage, insbesondere bei Beeinträchtigung der cerebralen oder bewegungsmässigen Autonomie. Was bedeutet dabei psychisches Leiden? – was bedeuten Sprache und Beziehungsfähigkeit? Gibt es Grenzen der Ertragbarkeit von Mangel? Welchen Einfluss hat das soziale Umfeld und die „grosse“ Gesellschaft (politische und religiöse Theorien, Wissenschaft, materieller Status etc.) auf die Ertragbarkeit? Was heisst dabei „Freiheit“?

Seit der Antike wurde über die Philosophie Empfinden und Denken, Verstehen und Wissen in Verbindung gebracht mit persönlichen und mit gesellschaftlichen Aufgaben. Dazu gehörte durch alle Jahrhunderte sowohl die Erkundung der Ursachen und Folgen der menschlichen Kräfte, im Kreativen wie im Destruktiven, in der Bedeutung von Wert, von Macht und von Ohnmacht. Was dabei Beeinträchtigung des menschlichen Handelns auf Grund von Mangelumständen und was Menschsein bedeutet, welche Wege oder Aufgaben der Korrektur bestehen, hing/hängt u.a. von der Skepsis gegenüber dem Missbrauch von Macht ab.

Es braucht

  • ein Erkunden der Ursachen und Folgen psychischen Leidens wegen der Beeinträchtigung des persönlichen und gesellschaftlichen Wertes infolge von Mangelerscheinungen in der Bewegung, im Verstehen, in der Kommunikation oder im Handeln, und ebenso
  • eine Stärkung des individuellen Selbstwertes im Bewusstwerden und Umsetzen vorhandener Fähigkeiten wie im Wissen des nicht von Bedingungen abhängigen menschlichen Wertes („Gebürtlichkeit“), so dass jede Art von Einschränkung anders, zugleich bewusster und leichter, getragen werden kann.

Write a Reply or Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.